Welche Rolle spielt die Kreditorenbuchhaltung?

Die Kreditorenbuchhaltung als Nebenbuchhaltung der Hauptbuchhaltung liegt oft in den Händen eigener Abteilungen oder Mitarbeiter. Die Buchhaltungslösung fimox hat die Kreditorenbuchhaltung jedoch integriert. Denn die Buchung von Eingangsrechnungen hat nicht nur Einfluss auf die Liquidität und das Anlagevermögen, sondern auch auf Themen wie Skonto-Behandlung, Liquiditätsplanung, Integration zur Anlagenbuchhaltung, OP-Verwaltung, Überblick der Zahlungsverpflichtungen oder Verbindlichkeiten aus Verträgen.

Weitere Ansprüche an die Kreditorenbuchhaltung können hinzukommen, wenn es das Geschäft oder die Lieferanten es fordern. Die Buchhaltungslösung fimox bietet deshalb:

  • Berechtigungen, die prüfen, wer Zahlungsdateien erstellen darf
  • Änderungen der Bankverbindung nach dem 4-Augen-Prinzip
  • Zahlungen an in- und ausländische Banken
  • Scheckerstellung mit eigenen Scheckvordrucken
  • Versand von Zahlungsavis per E-Mail
  • Zahlungsbearbeitung in Workflow-Schritten
  • Zahlungshistorie darüber, wer wann was bezahlt hat
  • Online erfolgende UST-ID-Prüfung
  • Durchgängiger Prozess vom Rechnungseingang hin zum gescannten Beleg mit Rechnungsprüfung und Verbuchung