KARL MAYER Technische Textilien GmbH

Mandantenübergreifender OP-Ausgleich mit fimox

Inhaltsverzeichnis

Maßgeschneidertes Rechnungswesen für internationalen Maschinenfertiger

Gezielte Lösungen für anspruchsvolle Anwendungen im Bereich der technischen Textilien prägen den Markt der heutigen Zeit und sind richtungsweisend für die gesamte Branche.

Als einer der weltweit führenden Hersteller von Kettenwirkmaschinen, mit über 60 Jahren Erfahrung ist die vormals LIBA ein starker Partner der Textilindustrie. Mit innovativen und speziell auf Kunden Bedürfnissen angepassten Lösungen bieten sie hochwertige Maschinen zur Herstellung einer großen Bandbreite an gewirkten Textilien. Mit 60 Mio. Euro Jahresumsatz, Innovationsführer für Neu- und Weiterentwicklungen, um auch in Zukunft das jahrelange Know-how für Kunden nutzbar zu machen. So gehen seit 1945 vom Stammsitz im oberfränkischen Naila rund um den Globus. Mit 70 Vertretungen Mitarbeitern weltweit Karl Mayer eine wichtige Rolle. 

Um den Anforderungen individueller Maßarbeit einem gesellschaftsweiten Controlling standzuhalten, entschied sich der Kunde für den Abschied vom FIBU von IBM. Für die Standorte Naila in Deutschland und LIBA USA benötigte das Unternehmen ein international einsetzbares System mit intuitiver Bedienung und flexiblen mandantenübergreifenden Auswertungen. Das neue System sollte international einsetzbar und integriert sein: mit Anwendungen Finanzbuchhaltung, Anlagenbuchhaltung und Kostenrechnung. 

Wir sind sehr zufrieden mit unserer Wahl. Arbeitsabläufe wurden deutlich optimiert.. Die Zeitersparnis wird nun sinnvoller für umfangreiche Analyse- und Planungstätigkeiten genutzt, die dank der einfachen Berichtsdefinition sehr flexibel gestaltet werden können.
Markus Sell, Leiter Finanzbuchhaltung Karl Mayer Technische Textilien GmbH

Internationale Unternehmensstruktur

Die weltweite Geschäftigkeit brachte einige Herausforderungen mit sich. So sollte das amerikanische Tochterunternehmen trotz dezentraler Unternehmensstruktur buchhalterisch zentral betreut werden. Mit dem fimox Rechnungswesen kein Problem! Denn die Lösung ist über jeden webfähigen Client aufrufbar und kann zentral installiert werden. Für mehrere Mandanten einer Gesellschaft – auch international verteilt – ist eine Mandantenübergreifende Stammdatenhaltung, sowie eine unternehmensweite Auswertung besonders von Vorteil. „Mit fimox haben wir ein zukunftssicheres System mit der Möglichkeit der Konsolidierung nach internationalen Standards, der notwendigen Schnittstellenfähigkeit und automatisierten Mahnläufen gefunden.„, Markus Sell, Leiter Finanzbuchhaltung in Naila. Heute arbeiten vier Mandanten mit insgesamt 37 Usern in Deutschland und den USA mit fimox, installiert auf einem SQL-Server von Microsoft. 

Die moderne Software auf Java-Basis schafft eine für uns sehr wichtige Unabhängigkeit von Clients. Dadurch erhalten wir einen einfachen und sicheren Zugriff auf das System, auch vom Home-Office bzw. unterwegs via VPN. Vor allem aufgrund der benutzerfreundlichen Oberfläche der Software, der Mehrsprachenfähigkeit der Anwendung und der Tatsache, dass die fimox auf kundenspezifische Anforderung eingeht, waren der Grund dafür, dass fimox die größtmögliche Übereinstimmung mit unseren Anforderungen und Wünschen besaß. Zudem stimmte das Preis- Leistungsverhältnis. Wir sind sehr zufrieden mit unserer Wahl. Arbeitsabläufe wurden deutlich optimiert. Vor allem im Bereich Bankenclearing konnten durch die Lernfähigkeit des Systems, und der daraus resultierenden laufenden Verbesserung der automatisierten Verbuchung von offenen Posten, die Mitarbeiter deutlich entlastet werden. Diese Zeitersparnis wird nun sinnvoller für umfangreiche Analyse- und Planungstätigkeiten genutzt, die dank der einfachen Berichtsdefinition sehr flexibel gestaltet werden können.„, so Markus Sell. 

Karl Liebrandt in Naila gegründet, ist heute einer der weltweit führenden Hersteller von Maschinen für die Textilindustrie. Die Produktpalette umfasst mehr als 60 Arten von Kettenwirkmaschinen, die eine große Spannweite an herkömmlichen Gewebesorten bis hin zu anspruchsvollen High-Tech-Produkten verarbeiten. 

Kontakt aufnehmen