Hans Geis GmbH + Co KG

Inhaltsverzeichnis

Hans Geis GmbH + Co KG Internationale Spedition profitiert von der Buchhaltungssoftware fimox

Die internationale tätige Spedition Hans Geis GmbH + Co KG, die jährlich 10,52 Millionen Paketsendungen mit 2.200 Fahrzeugen zu rund 140 Standorten in Europa liefert, war 2009 auf der Suche nach einer neuen Buchhaltungssoftware. Da es bei der alten Lösung keine Weiterentwicklung gab, wurde nach einer Alternative gesucht. Mit der international einsetzbaren Buchhaltungssoftware fimox war die ideale Lösung schnell gefunden, denn die Konzernanforderungen und die Landesversionen für die zahlreichen Niederlassungen (u. a. in der Slowakei, in Tschechien, Polen und der Schweiz) waren in fimox gegeben.

Überzeugende Argumente der fimox Buchhaltungssoftware

Neben den verfügbaren Auslandsversionen sprachen weitere Argumente für die fimox Software:
fimox bietet zahlreiche Lösungen und Funktionen, die das buchhalterische Tagesgeschäft prozessorientiert optimieren. Die Arbeitsabläufe wurden bei der Umstellung auf fimox analysiert, angepasst und durch fimox in Ihrer Effizienz gesteigert. Die integrierte Kostenrechnung ermöglicht durch flexible Auswertungen deutlich mehr Möglichkeiten zur Analyse der Kennzahlen.

Auch das Forderungsmanagement konnte weiter verbessert werden, denn fimox bietet die Möglichkeit, Mahnungen automatisch per Email zu versenden. Dieses ist effizient und reduziert deutlich Kosten gegenüber dem herkömmlichen Versand der Mahnungen. Zudem setzt die Geis Group die Konsolidierungssoftware KONSIS von IDL, ein Partner der fimox Software, ein und ist glücklich über die ideale Kombination aus Rechnungswesen und Konsolidierung. Prozessbegleitende Prüfregeln und permanente Plausibilitätskontrollen geben dem Logistikanbieter weitere Sicherheiten, vermindern die Compliance Risiken und erhöhen die Datenqualität.

So profitiert Hans Geis GmbH + Co KG

Nach dem Motto: „Gutes bewahren – Bewährtes ergänzen – Neues hinzufügen“ war es für das Unternehmen wichtig, dass ihreIdeen und Anforderungen, mit denen die bisherige Anwendung auf die Bedürfnisse angepasst war, sich auch in der neuen Software wiederfinden und weiterentwickelt werden können.

„fimox hatte uns hier die besten Voraussetzungen geboten“, so Jürgen Hess. Wichtig war auch die Unabhängigkeit der Software. Jeder browserfähige Client, vom Desktop bis zum PDA, wird unterstützt. Externe Mitarbeiter (Außendienst, Niederlassungen) oder Partner, wie z.B. die in der Spedition wichtigen Lieferanten, können unter Einhaltung von Sicherheitsaspekten einen definierten Online-Zugriff auf ausgewählte Funktionen erhalten.

Hans Geis GmbH + Co KG wächst und die Buchhaltungssoftware fimox wird ausgebaut

Während zu Beginn der Umstellung zuerst die rund 20 deutschen Mandanten in fimox aufgenommen wurden, ist das Unternehmen seitdem stetig gewachsen. Im Jahr 2012 kamen weitere Mandanten in Tschechien und der Slowakei hinzu. 2014 und 2015 verstärkte sich die Geis-Gruppe auf dem polnischen Markt. Die Implementierung der neuen polnischen Mandanten auf fimox wird im Jahr 2016 abgeschlossen werden. „Mit fimox haben wir das Gefühl, dass sich was bewegt“, so Jürgen Hess über die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit uns, die kontinuierlich ausgebaut wird.

Neben den aktuellen, marktüblichen Anforderungen, wie z. B. Mahnen per E‑Mail/Excel-Ausgaben und Einbindung optischer Archive, war es uns wichtig, die Möglichkeit zu haben, eigene Anforderungen, wie z. B. das mandantenübergreifende Buchen, automatische Kontenabstimmungen und Datenbankanfragen für KoRe- Auswertungen kurzfristig mit dem Rechnungswesen fimox umzusetzen, was uns auch gelungen ist.“
Jürgen Hess, Abteilungsleiter Zentralbuchhaltung Hans Geis GmbH + Co KG

Kontakt aufnehmen